Menü

Wie wir arbeiten

Wie wir arbeiten

Pädagogische Grundsätze und Schwerpunkte
Ziel der Kindertagesstätte ist es, jedem Kind die Möglichkeit zu geben, sein Potential voll zu entwickeln intellektuell, körperlich, sozial und emotional, unabhängig von Geschlecht, nationaler oder ethnischer Herkunft oder den vorhandenen Fähigkeiten. Interkulturalität umfasst:

  • Die Aufnahme von Kindern mit unterschiedlichen kulturellem Hintergrund;
  • Mehrsprachigkeit zwischen Erzieher/innen und Kindern sowie der Kinder untereinander;
  • Gegenseitige Wertschätzung sowie Toleranz gegenüber der Andersartigkeit des Anderen;
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen lernen und als Bereicherung empfinden;

Orientierung an der Pädagogik Maria Montessoris
Als international anerkannte und weltweit praktizierte Pädagogik eignet sich die Pädagogik M. Montessoris in besonderer Weise für unsere Einrichtung. Ihre Prinzipien lassen sich in drei Stichworte zusammen fassen:

Ganzheitlichkeit: Erfahren und Lernen mit allen Sinnen. Das Kind wird als ganzheitliches Wesen in den Blick genommen. Verstand, Gefühl, sinnliche Wahrnehmung und Bewegung bilden einen Einheit. Ihre gemeinsame Aktivierung und Förderung dienen der Persönlichkeitsentwicklung des Kindes, schärfen seine Wahrnehmung und wecken die Lust zur Entdeckung der Welt. Übungen mit besonderen Materialien (Sinnesmaterial) bilden die Grundlage des Be-Greifens und regen die geistige Entwicklung des Kindes an.

Selbsttätigkeit bedeutet, dass das Kind in seinem Drang nach Spontaneität ernst genommen und es von früh an befähigt wird, Verrichtungen des täglichen Lebens selbstständig durchzuführen. Schon im Kindergarten lernen die Kinder, sich selbst die Schuhe zu schnüren, den Tisch zu decken, den Boden zu kehren, das Geschirr zu spülen, Ordnung zu halten und im Rahmen ihres Vermögens Eigenverantwortung zu übernehmen. Die Erzieherinnen orientieren sich an der Devise Montessoris: Hilf mir, es selbst zu tun!

Individualität bedeutet, jedes Kind gemäß seinen eigenen Fähigkeiten, Möglichkeiten, Interessen, kognitiven und emotionalen Bedürfnissen wahrzunehmen und zu fördern. Jedes Kind zeigt sein eigenes Entwicklungsprofil, hat seine persönlichen Stärken und Schwächen, entfaltet seinen eigenen Charakter. Diese individuellen Besonderheiten zu erkennen und es darin zu stärken, ist das beständige Bestreben des Kindergartenpersonals. Damit geht einher, dass auch die Kinder die Fähigkeiten und Interessen der anderen kennen und respektieren lernen. Auf diesem Weg erfahren sie, dass nicht alle Menschen gleich sind und dass aus der Andersheit des Anderen die Aufgabe der gegenseitigen Anerkennung erwächst.

Von besonderer Bedeutung ist für uns das, was M. Montessori vorbereitete Umgebung nennt. Zu ihr gehört unter anderem die Bereitstellung und der Umgang mit Entwicklungsmaterial (Montessori-Material), das jedem einzelnen Kind die Eroberung und Aneignung der Welt auf eigenständige und selbsttätige Weise ermöglicht.
Musische, sportliche und kreative Tätigkeiten ergänzen unser Programm ebenso wie die Feier von Festen verschiedener Kulturen, der Besuch von Museen und Bibliotheken und der dreitägige Aufenthalt auf einem Bauernhof. Großer Wert wird auch auf den rücksichtsvollen Umgang der Kinder untereinander und zwischen Erwachsenem und Kind gelegt. Beim gemeinsamen Essen und bei gemeinschaftlichen Unternehmungen erfahren die Kinder die Wohltat gesitteten und höflichen Verhaltens.

Erziehungspartnerschaft – Mitarbeit der Eltern
Grundlage für eine gut laufende Kindertagesstätte ist eine enge Vernetzung und Zusammenarbeit von Team und Eltern. Dies geschieht auf folgende Weise:

  • Vorstand und Team stehen in ständigem Austausch.
  • Elternabende finden mindestens alle drei Monate statt. Hier werden alle anfallenden Themen und Arbeiten besprochen und koordiniert.
  • Alle Eltern sind zu einer regen und engagierten Mitarbeit verpflichtet. Dies beinhaltet Snack- und Wäschedienst sowie weitere Tätigkeiten.

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8:00-16:45 Uhr
Dienstag und Freitag von 8:00-15:45 Uhr
Jeden Mittwoch besuchen die Kinder den KISS-Sportunterricht im TSV Ost München (nicht während der Schulferien).

Schließungszeiten:

  • 1 Woche an Ostern
  • 3 Wochen in den Sommerferien
  • 2 Wochen über Weihnachten und Neujahr

Gebühren
Die aktuellen Gebühren können Sie hier downloaden. Baobab Gebühren.pdf